Leichtgewichtiger Naturfaserverbundwerkstoff im deutschen Next Generation Car Project im Einsatz

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) als zweitgrößte institutionell finanzierte Verkehrsforschungseinrichtung in Europa nutzt sein Verkehrsprogramm, um die großen Fragen der Zukunft der Mobilität anzugehen. Die BASF und ihr Partner BNP Brinkmann unterstützen das aktuelle Forschungsprojekt Next Generation Car (NGC) mit einem maßgeschneiderten, leichten Verbundwerkstoff auf Basis von Naturfasern. „Mit unserem Acrodur-Bindemittel konnten wir zusammen mit unserem Partner BNP Brinkmann einen Verbundwerkstoff aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen, der die besonders hohen Anforderungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt an Stabilität und Gewicht erfüllt“, erklärt Thorsten Habeck, Leiter Business Management Fiber Bonding - Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei BASF. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Acrodur ist ein Bindemittel auf Wasserbasis, das kein zugesetztes Formaldehyd enthält und erneuerbare Rohstoffe wie Hanf, Kenaf, Flachs und Holz in leichte, stabile und haltbare Funktionsverbundstoffe umwandelt. Aufgrund seiner hohen Flexibilität, einfachen Verarbeitbarkeit und hervorragenden thermomechanischen Stabilität kann Acrodur mit geringen Emissionen stabile, nachhaltige und umweltfreundliche Fahrzeugkomponenten herstellen, die bis zu 50% weniger wiegen als herkömmliche Metallteile. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Ziel des NGC-Projekts des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist es, die Entwicklung leiser, emissionsarmer Straßenfahrzeuge mit hohem Automatisierungsgrad und großer Reichweite voranzutreiben. Es nutzt unter anderem modernste Technologien für das Fahrzeugstruktur-, Motor- und Energiemanagement. Leichtbau ist der Schlüssel zur Entwicklung innovativer Fahrzeugkonzepte: Rund zwei Drittel des Kraftstoffverbrauchs hängen direkt vom Fahrzeuggewicht ab. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Der Beitrag der BASF und ihres Partners BNP Brinkmann zu dem Projekt betraf das Safe Light Regional Vehicle (SLRV), das kleinste und leichteste Fahrzeugkonzept, das im Rahmen des NGC-Projekts entwickelt wurde. Es kombiniert eine neuartige Metall-Sandwich-Konstruktion mit einem innovativen Einstiegskonzept, einem hocheffizienten Wasserstoff-Brennstoffzellenmotor und einer neuartigen Karosserie, um die hohen Sicherheits- und Gewichtsanforderungen (450 kg) der leichten L7-Fahrzeugklasse zu erfüllen. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Der Innenboden des NGC SLRV besteht aus leichten Verbundwerkstoffen aus Naturfasern, die die Karosserie vor mechanischer Verformung schützen. „BASF und BNP Brinkmann haben uns geholfen, eine schwierige Anforderung zu erfüllen, und uns maßgeschneiderte Formteile geliefert, die extrem geringes Gewicht mit hoher Stabilität kombinieren. Dies war für unser NGC SLRV unabdingbar, da beim Öffnen der Motorhaube Personen in aufrechter Position in das Auto einsteigen, was zu einer besonders hohen Punktbelastung der Karosserie im Fußraum führt “, erklärt Michael Kriescher, verantwortlicher Projektleiter bei das Institut für Fahrzeugkonzepte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Die BASF half bei der Herstellung des Bauteils, indem sie ihre Erfahrungen mit Faserbindungsprodukten einbrachte. Dieses Know-how und die Verwendung des Acrodur-Bindemittels für Naturfaserverbundwerkstoffe führten in der Vergangenheit zu mehreren Hochleistungs-Leichtbauteilen, die in Serie für die Automobilindustrie hergestellt wurden. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.

Der Kooperationspartner BNP Brinkmann, Spezialist für vielfältige Vliestypen, die von der Automobilindustrie für Halbzeuge verwendet werden, unterstützte die Produktion des Bauteils. „Bei der Entwicklung innovativer technischer Vliesstoffe stehen bei der Mobilität neben Leichtbau-, Absorptions- und Isolationslösungen vor allem Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen im Vordergrund. Unsere Erfahrung und die besonderen Eigenschaften des Acrodur-Bindemittels haben es uns ermöglicht, den vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt geforderten hochwirksamen Verbundstoff fast ausschließlich aus Naturfasern herzustellen “, sagt Thomas Güthe, Geschäftsführer von BNP Brinkmann. Spielzubehör und Spielkartenhülle, Deckbox, Ordner.